Mittwoch, 13.09.2017: Tag der Bildung

 

in der Fachhochschule Bielefeld

Sie finden die Bildungsangebote der KlimaWoche Bielefeld gut und wertvoll?

Dann unterstützen Sie die Arbeit der KlimaWoche Bielefeld e.V. als Mitglied oder mit einer Spende.

Vielen Dank.

Der Tag der Bildung – in der Fachhochschule Bielefeld

Der Tag der Bildung mit dem Markt der Möglichkeiten, Workshops und dem ECO-Award ist offen für alle Hoch- und Fachhochschulen sowie alle weiterführenden Schulen, Berufskollegs, Grundschulen und Kitas inkl. der Schulen der Zukunft aus dem Regierungsbezirk Detmold. Die Teilnahme ist kostenlos.

Einen Anfahrtsplan sowie Google-Maps finden Sie unten auf der Seite.

 

Workshops der KlimaWoche Bielefeld

Die Liste wird im Laufe der nächsten Zeit immer wieder erweitert oder aktualisiert. Es lohnt sich also, öfter mal nachzuschauen.

  • 11.00-12.30 Uhr: Adbust – Enttarne die Werbung!

    11.00-12.30 Uhr

    Adbust – Enttarne die Werbung!

    Adbust? Das ist eine Methode, die aus der Street-Art-Szene kommt. Bei diesem Workshop der Bielefelder Klimawoche geht es darum, Werbung  zu verändern und so auf unseren Konsum und die globalen Zusammenhänge aufmerksam zu machen.

    Werbung ist überall und beeinflusst so Kaufentscheidungen oft mehr als man denkt. Doch hinter jedem Kauf steckt auch noch mehr. Wer hat mein T-Shirt produziert und unter welchen Bedingungen? Mit diesen Themen beschäftigt sich dieser Workshop, in dem wir Werbebotschaften auf kreative Art parodieren.

    Workshop mit Christina Breitenbücher, Multiplikatorin beim Projekt „Einfach ganz ANDERS“.

    Für max. 20 Schülerinnen und Schüler, ab der 5. Klasse.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum  D003

    Ausgebucht!

  • 11.00-12.30 Uhr: "Die Handy-Connection“ – Eine entwicklungspolitische Detektivtour

    11.00-12.30 Uhr

    Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit Freunden und Familie tauschen wir darüber Nachrichten und Fotos aus, hören Musik oder spielen das neueste Game aus dem App-Store. Aber weißt du, welche unterschiedlichen Wege – von der Entwicklung bis hin zur Produktion – ein Smartphone geht, bis es letztendlich bei uns in der Hand landet?

    Bei einer kleinen Detektivtour, angelegt wie eine Schnitzeljagd, bekommt ihr einen Einblick in die globale Lieferkette eines Smartphones und müsst einen Fall aufklären, der sich im Umfeld der Smartphone-Produktion ereignet hat. Wie bei einer Schnitzeljagd sammelt ihr Hinweise, die euch zur Lösung des Falles führen. Darüber hinaus überlegt ihr gemeinsam, wie der Umgang mit den modernen Begleitern, aber auch die Arbeits- und Produktionsbedingungen nachhaltiger und fairer gestaltet werden können und welche Möglichkeiten ihr habt, auf das Thema an eurer Schule aufmerksam zu machen.

    Weitere Informationen für Lehrkräfte unter: www.pcglobal.org/globales-lernen

     

    Referentin ist Nicole Hesse vom WEED – Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V., Berlin

    Für max. 25 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-9.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum  F105

    Ausgebucht!

  • 11.00-12.30 Uhr: Einfache Elektromotoren selber bauen

    Ausgebucht!

    11.00-12.30 Uhr

    Einfache Elektromotoren selber bauen

    Jeder hat einen Elektromotor schon einmal benutzt. Aber wie funktioniert er eigentlich? In diesem Workshop wird die Funktionsweise erklärt und es gibt die Möglichkeit, einen Motor selber zu bauen.

     

    Referent ist  Prof. Dr.-Ing. Jens Haubrock aus dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld.

    Für max. 10 Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D002

  • 11.00-12.30 Uhr: Erfinder-Workshop #1

    Ausgebucht!

    11.00-12.30 Uhr

    Experimentieren, Messen, Ausprobieren und Teamwork sind feste Bestandteile des Workshops.

    Erneuerbare Energien brauchen Technik und Kreativität, die jeder lernen kann.

    In Kleingruppen entwickeln und erstellen die Jugendlichen mit dem Einsatz begrenzter Ressourcen Modelle zu verschiedenen Aufgabenstellungen. Geschicklichkeit und Fingerfertigkeit bringen sie idealerweise mit. Durch die praktische Auseinandersetzung mit der Aufgabe erfahren und lernen sie die Sichtweisen der IngenieurInnen.

    Referent N.N. (Energieeffizienz) von Energie Impuls OWL.

    Für max. 16 Jugendliche ab 14 Jahren.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum E006

    Dieser Workshop wurde durch die Michael Grübel GmbH & Co. KG ermöglicht!

  • 11.00-12.30 Uhr: Fair und lecker! - Die Smoothie Bar

    11.00-12.30 Uhr

    Fair und lecker! - Die Smoothie Bar

    so heißt der Workshop zur Bielefelder Klimawoche: Wir machen Smoothies!

    Obst wird oft weggeschmissen, weil es schon sehr reif ist oder vielleicht schon ein paar Macken hat. Aber wegen ein paar Macken, ist Obst noch nicht schlecht und gerade reifes Obst bietet eine super Grundlage für Smoothies.

    Wir bereiten gemeinsam Smoothies zu – ganz nach Geschmack und lernen dabei noch interessante Dinge über Herkunft und den Fairen Handel kennen.

    Teilnehmer*innen bringen, wenn möglich, folgende Utensilien für den Workshop mit:

    • einen Stift

    • ein Brettchen

    • ein kleines Messer

    • Mixer oder Stabmixer, falls vorhanden

     

    Referentin ist Isabelle Roosen von Einfach ganz ANDERS, Soest.

    Für max. 20 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum E005

  • 11.00-12.30 Uhr: Jetzt geht’s an die Wäsche – Die Reise einer Jeans

    11.00-12.30 Uhr

    Jetzt geht’s an die Wäsche – Die Reise einer Jeans

    Die Jeans – die Lieblingshose von uns allen, ist Thema dieses Workshops der Bielefelder Klimawoche. Dabei werden wir uns Kleidung in globalen Zusammenhängen anschauen und unser Konsumverhalten aus vielen verschiedenen Perspektiven betrachten.

    Wir reisen mit einer Jeans um die Welt, beschäftigen uns mit den Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie und reflektieren unser eigenes Konsumverhalten.

     

    Workshop mit Katrin Alice Pollmann , Multiplikatorin beim Projekt „Einfach ganz ANDERS“.

    Für max. 20 Schülerinnen und Schüler, ab der 5. Klasse.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F122

    Ausgebucht!

  • 11.00-12.30 Uhr: Lehrerfortbildung! Die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN

    11.00-12.30 Uhr: Lehrerfortbildung

    Die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN

    Im Herbst 2015 haben alle Staaten der Erde eine „Agenda 2030“ beschlossen, ein umfassendes Programm für eine Transformation der Weltgesellschaft hin zu einer sozial und ökologisch nachhaltigen Entwicklung.

    Die Lehrerfortbildung möchte mit diesen Nachhaltigkeitszielen der UN bekannt machen und gleichzeitig geeignete didaktische Materialien und Medien vorstellen, diese SDGs zum Thema im Unterricht (der Oberstufe) zu machen.

    Zielgruppe:  Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe II (SoWi, Politik, Wirtschaft, Religion).

    Rerefent: Georg Krämer vom Welthaus Bielefeld

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum E007

  • 11.00-12.30 Uhr: Mach MINT: Hightech nachgefragt

    11.00-12.30 Uhr

    Mach MINT: High Tech nachgefragt!

    Bauingenieurin und Architektin, Informatikerin? Antworten zum Berufsalltag, der Ausbildung und den Aufgaben in MINT-Berufen bekommst du von uns. Frag was du möchtest! Gerne geben dir Architektin Elke Maria Alberts, Informatikern Prof. Grit Behrens oder Bauingenieurin Heike Böhmer Auskunft.

    MINT steht für die Studienfachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Da diese Wissenschaften zu den innovativsten wirtschaftlichen Bereichen gehören, sind MINT-Absolventen sehr gefragt.

    In Kooperation mit alberts.architekten / IFB

    Maximal 18 naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F015

  • 11.00-12.30 Uhr: Molekulare Küche: Gele, Kapseln, Schäume – Formulieren ohne Worte

    Ausgebucht!

    11.00-12.30 Uhr

    Molekulare Küche: Gele, Kapseln, Schäume - Formulieren ohne Worte

    Was haben Bubble Tee und duftende Briefmarken gemeinsam? Das Zauberwort heißt Kapseln. Viele Substanzen, wie hier z.B. Saft oder Duftöl, werden nicht in ihrer eigentlichen Form benutzt, sondern in eine bestimmte Form gebracht – dies nennt die Wissenschaft formulieren.

    Mit uns könnt ihr die Wissenschaft des Formulierens in Form eines Rätselpfades mit Mitmachexperimenten entdecken. Ihr könnt selbst Kapseln herstellen und die „Molekulare Küche“ mit essbaren Kapseln, Schäumen und Gelees kennenlernen. Und was hat das mit biologischem Pflanzenschutz zu tun?

     

    Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik

    AG PATEL - WG Fermentation and Formulation of Biologicals and Chemicals

     

    Für max. 10 Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D011

  • 11.00-12.30 Uhr: Nachhaltige Schülergenossenschaften - Geschäftsideen und Gründungsberatung

    11.00-12.30 Uhr

    Nachhaltige Schülergenossenschaften –

    Geschäftsideen und Gründungsberatung

    • Schülerinnen und Schüler als Akteure der Energiewende: Contracting,  Ökotourismus u.a.
    • Schülerfirmen/-genossenschaften als Fair Trade Botschafter
    • Geschäftsidee Schulverpflegung - Zusammenarbeit mit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung

    Für max. 50 Schülerinnen und Schüler.

    Referent ist Volker Beckmann, Landeskoordinator Schülergenossenschaft

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Hörsaal C1

  • 11.00-12.30 Uhr: Nachhaltige Schülergenossenschaften – Moderationstechnik

    11.00-12.30 Uhr

    Nachhaltige Schülergenossenschaften –

    Führungskräfteseminar: Moderationstechnik – Planungshilfe für Schülerinnen und Schüler mit Leitungsfunktionen

    • Was ist Moderationstechnik?
    • Vorstands-/Leitungsaufgaben von Schülern und Schülerinnen
    • Praktische Übung zur Moderationstechnik

    Für max. 50 Schülerinnen und Schüler.

    Referent ist Joachim Westerteicher

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Hörsaal C2

    Dieser Workshop wurde durch Steuerberater Thomas Siese ermöglicht!

  • 11.00-12.30 Uhr: Tatort Kongo – Spurensuche im Regenwald

    Ausgebucht!

    11.00-12.30 Uhr

    Bielefelder Umweltdetektive ermitteln in einem spannenden Kriminalfall die Umstände des Todes eines deutschen Entwicklungshelfers im kongolesischen Urwald.

    In diesem Workshop geht es um die Bedeutung von Abfallvermeidung und -verwertung vor dem Hintergrund der globalen Verflechtungen von Wirtschaft und Umwelt. Bearbeitet werden in Verbindung mit Recherchen rund um einen „Kriminalfall“ die Themen Recycling von Produkten (Handy, Papier), Ökologie der Regenwälder und Klima-Wirksamkeit, Gefährdung der Ökosysteme durch Rohstoffgewinnung und Maßnahmen zur Minimierung der Umweltbelastung.

    Referentin ist Ruth Hamper vom Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld.

    Für max. 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F106

  • 11.00-12.30 Uhr: Schülerlabor für Grundschulkinder

    Ausgebucht!

    11.00-12.30 Uhr

    zdi-Schülerinnen- und Schülerlabor  am Fachbereich Ingenieurswissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld

    Messen, Beobachten, Experimentieren, Rätsel lösen! Entdeckt mit dem Team des Schülerlabors Energie! Energie – was ist das überhaupt? Sie ist überall – und wir machen sie sichtbar! Wir suchen nach Energieverbrauchern im Alltag und erforschen die Kraft der Luft und der Sonne!

    Für max. 25 Schülerinnen und Schüler der Grundschulklassen.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D019

  • 11.00-12.30 Uhr: LEHRERFORTBILDUNG! Von Plastikpiraten zum Fair Trade

    11.00-12.30 Uhr

    Fair Trade und Plastik sind zwei spannende Schwerpunkte im Themenkomplex Bildung für Nachhaltige Entwicklung, insbesondere durch den hohen partizipativen Anteil von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrenden. Im Rahmen dieses Workshops möchten wir unsere ersten Erfahrungen mit dem Projekt „Plastikpiraten“ vorstellen. Zudem stellen wir euch unsere Übergangsmethode „Konsumkritischer Stadtrundgang“ zum Thema Fair Trade vor. Stationen des „Konsumkritischen Stadtrundgangs“ stellen den praktischen Teil unseres Workshops dar.

    Referenten sind Marcus Foerster, Ilona Berg, Inga Thorn vom NABU Natur-Infozentrum Senne Prinzenpalais.

    Für max. 20 Lehrkräfte der Klassen 5 bis 13.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F201

  • 11.00-12.30 Uhr: Wasser zu sparen, ist Unsinn!

    Ausgebucht!

    11.00-12.30 Uhr

    Wir drehen den Wasserhahn auf, wir können zwischen Mineralwassersorten wählen, die Klospülung ist selbstverständlich, Flüsse und Seen sind gefüllt. Hier brauchen wir nicht an Wasser zu sparen. Oder gibt es gute Gründe dafür, mit der Ressource Wasser auch hier bei uns bewusst umzugehen? Wie können wir mit „verstecktem“ Wasser besser umgehen. Was ist das überhaupt?

    Referent ist Dr. Keith Hamaimbo vom Welthaus Bielefeld.

    Für max. 16 Schülerinnen und Schüler.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F117

  • 11.00-12.30 Uhr: Zukunft lebendige Welt – Wunderwelt der Arten

    11.00-12.30 Uhr

    Zukunft lebendige Welt – Workshop Biodiversität

    so heißt der Workshop des NABU Moorhus zur KlimaWoche in Bielefeld. In einer Forschungsreise um die Welt lernen wir die  Vielfalt unserer Arten kennen, klären Verwandtschaftsverhältnisse und machen uns auf den Weg zur Rettung der lebendigen Welt.

    Mit einer Weltkarte, Lesesteinen, Ferngläsern, Lupen und viel  Fantasie und Spaß lernen wir die Schatzkammern der Natur kennen.

    Referentinnen sind Ulrike Meier-Hohmann und Julia Kreimeier vom NABU Besucherzentrum Moorhus.

    Für max. 12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F219

  • 12.30-13.30 Uhr: offener Treffpunkt/Networking nachhaltiger Schülergenossenschaften

    12.30-13.30 Uhr

    In der Mittagspause bieten wir einen Raum für einen zwanglosen Treff der Schülerfirmen/Schülergenossenschaften OWL zur Einzelberatung oder zur Verabredung für Absprachen interessierter Partner untereinander, zum kollegialen Austausch oder für gezielte Kleingruppengespräche sowie zum ruhigen Entspannen und Ausruhen rund um das Thema Schülergenossenschaften an.  Gerne nehmen wir (auch vorab) Anregungen und Ideen für eine ruhige aber kreative  Pausengestaltung entgegen. Für die begleitenden Lehrkräfte ist insbesondere Gelegenheit gegeben, um Ideen für eine Curriculumsentwicklung zum Thema Schülergenossenschaften z.B. am Gymnasium bzw. am Berufskolleg auszutauschen. Informationen einzelner Partner oder Schülergenossenschaften zu unterschiedlichen Themen können gerne dort ausgetauscht werden. Wünsche für konkrete Fortbildungs- oder Unterstützungsbedarfe nehmen wir gerne entgegen - u.a. auch für die Klimawoche 2018.

    "Cateringangebote" einzelner Schülergenossenschaften sind willkommen (bitte vorher melden).

    Verantwortlich sind: Dirk Menzel ( Schülerfirmennetzwerk OWL, Lippe Bildung eG) und Volker Beckmann (Landeskoordinator Schülergenossenschaften NRW)

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Hörsaal C1

  • 13.30-15.00 Uhr: Adbust – Enttarne die Werbung!

    13.30-15.00 Uhr

    Adbust – Enttarne die Werbung!

    Adbust? Das ist eine Methode, die aus der Street-Art-Szene kommt. Bei diesem Workshop der Bielefelder Klimawoche geht es darum, Werbung  zu verändern und so auf unseren Konsum und die globalen Zusammenhänge aufmerksam zu machen.

    Werbung ist überall und beeinflusst so Kaufentscheidungen oft mehr als man denkt. Doch hinter jedem Kauf steckt auch noch mehr. Wer hat mein T-Shirt produziert und unter welchen Bedingungen? Mit diesen Themen beschäftigt sich dieser Workshop, in dem wir Werbebotschaften auf kreative Art parodieren.

    Workshop mit Christina Breitenbücher, Multiplikatorin beim Projekt „Einfach ganz ANDERS“.

    Für max. 20 Schülerinnen und Schüler, ab der 5. Klasse.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D003

  • 13.30-15.00 Uhr: Brennstoffzellen schaffen Bewegung

    Ausgebucht!

    13.30-15.00 Uhr

    Brennstoffzellen schaffen Bewegung

    Wodurch kommen Elektroautos in Bewegung? Wir betanken Modellautos mit Wasserstoff, der mit einer Brennstoffzelle das Auto antreibt. Abschließend gibt es ein kleines Wettrennen.

    Referent ist  Prof. Dr.-Ing. Jens Haubrock aus dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld.

    Für max. 10 Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D002

  • 13.30-15.00 Uhr: "Die Handy-Connection“ – Eine entwicklungspolitische Detektivtour

    13.30-15.00 Uhr

    Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit Freunden und Familie tauschen wir darüber Nachrichten und Fotos aus, hören Musik oder spielen das neueste Game aus dem App-Store. Aber weißt du, welche unterschiedlichen Wege – von der Entwicklung bis hin zur Produktion – ein Smartphone geht, bis es letztendlich bei uns in der Hand landet?

    Bei einer kleinen Detektivtour, angelegt wie eine Schnitzeljagd, bekommt ihr einen Einblick in die globale Lieferkette eines Smartphones und müsst einen Fall aufklären, der sich im Umfeld der Smartphone-Produktion ereignet hat. Wie bei einer Schnitzeljagd sammelt ihr Hinweise, die euch zur Lösung des Falles führen. Darüber hinaus überlegt ihr gemeinsam, wie der Umgang mit den modernen Begleitern, aber auch die Arbeits- und Produktionsbedingungen nachhaltiger und fairer gestaltet werden können und welche Möglichkeiten ihr habt, auf das Thema an eurer Schule aufmerksam zu machen.

    Weitere Informationen für Lehrkräfte unter: www.pcglobal.org/globales-lernen

     

    Referentin ist Nicole Hesse vom WEED – Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V., Berlin

    Für max. 25 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-9.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F105

  • 13.30-15.00 Uhr: Erfinder-Workshop #2

    13.30-15.00 Uhr

    Experimentieren, Messen, Ausprobieren und Teamwork sind feste Bestandteile des Workshops.

    Erneuerbare Energien brauchen Technik und Kreativität, die jeder lernen kann.

    In Kleingruppen entwickeln und erstellen die Jugendlichen mit dem Einsatz begrenzter Ressourcen Modelle zu verschiedenen Aufgabenstellungen. Geschicklichkeit und Fingerfertigkeit bringen sie idealerweise mit. Durch die praktische Auseinandersetzung mit der Aufgabe erfahren und lernen sie die Sichtweisen der IngenieurInnen.

    Referent N.N. (Energieeffizienz) von Energie Impuls OWL.

    Für max. 16 Jugendliche ab 14 Jahren.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum E006

  • 13.30-15.00 Uhr: Fair und lecker! - Die Smoothie Bar

    13.30-15.00 Uhr

    Fair und lecker! - Die Smoothie Bar

    so heißt der Workshop zur Bielefelder Klimawoche: Wir machen Smoothies!

    Obst wird oft weggeschmissen, weil es schon sehr reif ist oder vielleicht schon ein paar Macken hat. Aber wegen ein paar Macken, ist Obst noch nicht schlecht und gerade reifes Obst bietet eine super Grundlage für Smoothies.

    Wir bereiten gemeinsam Smoothies zu – ganz nach Geschmack und lernen dabei noch interessante Dinge über Herkunft und den Fairen Handel kennen.

    Teilnehmer*innen bringen, wenn möglich, folgende Utensilien für den Workshop mit:

    • einen Stift

    • ein Brettchen

    • ein kleines Messer

    • Mixer oder Stabmixer, falls vorhanden

     

    Referentin ist Isabelle Roosen von Einfach ganz ANDERS, Soest.

    Für max. 20 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum E005

  • 13.30-15.00 Uhr: Handy-Desaster im Focus

    13.30-15.00 Uhr

    Planspiel für SchülerInnen ab der 11. Schulklasse

    Ein internationaler Handy/ Smartphone-Anbieter steckt in der Krise. Das neueste Smartphone enthält Konfliktmineralien, verfügt aufgrund technischer Mängel nur über eine geringe Lebensdauer und die Geräte landen am Ende als Elektroschrott in Afrika. Die Öffentlichkeit ist empört, es droht ein Konsumentenboykott. Politik und Medien fordern umgehend Maßnahmen. Das ist die Ausgangslage für ein Planspiel rund um die globalen Folgen der Mobiltelefone. Vor dem Hintergrund des Konfliktes schlüpfen die Teilnehmer des Workshops in die Rolle von Unternehmens-Mitarbeitern und legen Maßnahmen zur Unternehmensentwicklung fest.

    In diesem Workshop erfahren die Teilnehmer sowohl die enorme Bedeutung der Unternehmens-Verantwortung u.a. im Hinblick auf Soziales und Umwelt (Klimawandel, Abfall/Recycling) als auch wesentliche Kriterien zur verantwortungsbewussten Kaufentscheidung von Verbrauchern.

    Referentin ist Ruth Hamper vom Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld.

    Für max. 20 Schülerinnen und Schüler ab der 11.  Klasse.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F106

  • 13.30-15.00 Uhr: Jetzt geht’s an die Wäsche – Die Reise einer Jeans

    13.30-15.00 Uhr

    Jetzt geht’s an die Wäsche – Die Reise einer Jeans

    Die Jeans – die Lieblingshose von uns allen, ist Thema dieses Workshops der Bielefelder Klimawoche. Dabei werden wir uns Kleidung in globalen Zusammenhängen anschauen und unser Konsumverhalten aus vielen verschiedenen Perspektiven betrachten.

    Wir reisen mit einer Jeans um die Welt, beschäftigen uns mit den Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie und reflektieren unser eigenes Konsumverhalten.

     

    Workshop mit Katrin Alice Pollmann , Multiplikatorin beim Projekt „Einfach ganz ANDERS“.

    Für max. 20 Schülerinnen und Schüler, ab der 5. Klasse.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F122

    Ausgebucht!

  • 13.30-15.00 Uhr: Lehrerfortbildung! Die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN

    13.30-15.00 Uhr: Lehrerfortbildung

    Die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN

    Im Herbst 2015 haben alle Staaten der Erde eine „Agenda 2030“ beschlossen, ein umfassendes Programm für eine Transformation der Weltgesellschaft hin zu einer sozial und ökologisch nachhaltigen Entwicklung.

    Die Lehrerfortbildung möchte mit diesen Nachhaltigkeitszielen der UN bekannt machen und gleichzeitig geeignete didaktische Materialien und Medien vorstellen, diese SDGs zum Thema im Unterricht (der Oberstufe) zu machen.

    Zielgruppe:  Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe II (SoWi, Politik, Wirtschaft, Religion).

    Rerefent: Georg Krämer vom Welthaus Bielefeld

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum E007

  • 13.30-15.00 Uhr: LEHRERFORTBILDUNG! Von Plastikpiraten zum Fair Trade

    13.30-15.00 Uhr

    Fair Trade und Plastik sind zwei spannende Schwerpunkte im Themenkomplex Bildung für Nachhaltige Entwicklung, insbesondere durch den hohen partizipativen Anteil von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrenden. Im Rahmen dieses Workshops möchten wir unsere ersten Erfahrungen mit dem Projekt „Plastikpiraten“ vorstellen. Zudem stellen wir euch unsere Übergangsmethode „Konsumkritischer Stadtrundgang“ zum Thema Fair Trade vor. Stationen des „Konsumkritischen Stadtrundgangs“ stellen den praktischen Teil unseres Workshops dar.

    Referenten sind Marcus Foerster, Ilona Berg, Inga Thorn vom NABU Natur-Infozentrum Senne Prinzenpalais.

    Für max. 20 Lehrkräfte der Klassen 5 bis 13.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F201

  • 13.30-15.00 Uhr: Mach MINT: Hightech nachgefragt

    13.30-15.00 Uhr

    Mach MINT: High Tech nachgefragt!

    Bauingenieurin und Architektin, Informatikerin? Antworten zum Berufsalltag, der Ausbildung und den Aufgaben in MINT-Berufen bekommst du von uns. Frag was du möchtest! Gerne geben dir Architektin Elke Maria Alberts, Informatikern Prof. Grit Behrens oder Bauingenieurin Heike Böhmer Auskunft.

    MINT steht für die Studienfachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Da diese Wissenschaften zu den innovativsten wirtschaftlichen Bereichen gehören, sind MINT-Absolventen sehr gefragt.

    In Kooperation mit alberts.architekten / IFB

    Maximal 18 naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F015

  • 13.30-15.00 Uhr: Nachhaltige Schülergenossenschaften – Netzwerk Schülergenossenschaften

    13.30-15.00 Uhr

    Nachhaltige Schülergenossenschaften –

    Netzwerk Schülergenossenschaften/Schülerfirmen OWL

    • offener Erfahrungsaustausch
    • Nachhaltigkeitsaudit für Schülergenossenschaften
    • Anfragen und Kooperationsangebote von Schülergenossenschaften
    • Veranstaltungsplanung Schülerfirmennetzwerk OWL 2018

    Für max. 50 Schülerinnen und Schüler.

    Referent ist Volker Beckmann, Landeskoordinator Schülergenossenschaft und Lippe Bildung eG

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Audi-Max

  • 13.30-15.00 Uhr: Schülerlabor für Klassen 6 bis 10

    Ausgebucht!

    13.30-15.00 Uhr

    zdi-Schülerinnen- und Schülerlabor  am Fachbereich Ingenieurswissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld

    Messen, Beobachten, Experimentieren, Rätsel lösen! Entdeckt mit dem Team des Schülerlabors Energie! Energie – was ist das überhaupt? Sie ist überall – und wir machen sie sichtbar! Wir suchen nach Energieverbrauchern im Alltag und erforschen die Kraft der Luft und der Sonne!

    Für max. 25 Schülerinnen und Schüler der KLassen 6 bis 10.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D019

  • 13.30-15.00 Uhr: Upcycling-Workshop

    13.30-15.00 Uhr

    Upcycling-Workshop: Bau von Papphockern

    In diesem Workshop stellen wir Ihnen das Projekt „Besser machen“ vor, das sich mit dem Thema Upcycling in Schule und Jugendarbeit beschäftigt. Als Praxisbeispiel bauen wir Papphocker mit modularem Aufbau. Durch die wiederholte Fertigung der gleichen Module wird präzises Arbeiten geübt. Fast alle Schritte können von den Schülern alleine bewältigt werden. Weitere Aspekte der Arbeit sind: Stabilität durch die Art der Verarbeitung, Ökologie, räumliches Vorstellungsvermögen sowie ökonomischer Umgang mit dem Material. Freiraum gibt es bei der Bemalung der Hocker und bei spontanen Erfindungen aus Resten.

    Referenten sind Rosi Stolz und Michael Winter von LizzyNet und jfc e.V Köln.

    Für max. 12 Schülerinnen und Schüler.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F014

  • 13.30-15.00 Uhr: Wasser zu sparen, ist Unsinn!

    13.30-15.00 Uhr

    Wir drehen den Wasserhahn auf, wir können zwischen Mineralwassersorten wählen, die Klospülung ist selbstverständlich, Flüsse und Seen sind gefüllt. Hier brauchen wir nicht an Wasser zu sparen. Oder gibt es gute Gründe dafür, mit der Ressource Wasser auch hier bei uns bewusst umzugehen? Wie können wir mit „verstecktem“ Wasser besser umgehen. Was ist das überhaupt?

    Referent ist Dr. Keith Hamaimbo vom Welthaus Bielefeld.

    Für max. 16 Schülerinnen und Schüler.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F117.

  • 13.30-15.00 Uhr: Zukunft lebendige Welt – Wunderwelt der Arten

    13.30-15.00 Uhr

    Zukunft lebendige Welt – Workshop Biodiversität

    so heißt der Workshop des NABU Moorhus zur KlimaWoche in Bielefeld. In einer Forschungsreise um die Welt lernen wir die  Vielfalt unserer Arten kennen, klären Verwandtschaftsverhältnisse und machen uns auf den Weg zur Rettung der lebendigen Welt.

    Mit einer Weltkarte, Lesesteinen, Ferngläsern, Lupen und viel  Fantasie und Spaß lernen wir die Schatzkammern der Natur kennen.

    Referentinnen sind Ulrike Meier-Hohmann und Julia Kreimeier vom NABU Besucherzentrum Moorhus.

    Für max. 12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4.

    Veranstaltungsort:

    FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F219

Aktualisiert am 09.08.2017

Naturerleben & Biologische Vielfalt –
mal was Neues!  BNE-Modul

Der Verlust von Biodiversität ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit mit der einhergehenden Zersiedelung und gewerblichen Flächennutzung, Abholzung von Wäldern, Straßenbau etc.

Die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt gelten als wichtige Grundlagen für das menschliche Wohlergehen. In der Zerstörung und Zerstückelung von Lebensräumen wird die weitaus größte Gefahr für die biologische Vielfalt auf der Erde gesehen.

In den 2015 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedeten 17 Nachhaltigkeitszielen (SDG´s) wird in Ziel Nr. 15 folgendes angestrebt:

„Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodenverschlechterung stoppen und umkehren und den Biodiversitätsverlust stoppen.“ (Quelle: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)

Mit dem BNE-Modul „Naturerleben & Biologische Vielfalt – mal was Neues!” sollen neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen, aktueller Problemstellungen und zukünftiger Entwicklungen auch Anregungen für die Umsetzung in Kita und Schule im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ geboten werden.

Programm

  • 09:00 Uhr: Eintreffen in der Fachhochschule Bielefeld und Stehkaffee
  • 09:30 Uhr: Große Begrüßung aller Teilnehmenden des Tags der Bildung
    im Hörsaal Audi-Max
  • 10:00 Uhr: Begrüßung Team der Kampagne „Schule der Zukunft“ im RB Detmold,
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F113
  • 10:10 Uhr: Vorstellung der Workshops und der Referenten
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F113
  • 10:15 Uhr: „Vom Global Action Programm zum Thema Globale Bedeutung der Artenvielfalt“, Dr. Andreas Stockey, Oberstufenkolleg Bielefeld, NUA NRW
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F113
  • 10:45 Uhr: Der Rolfsche Hof in Detmold: Natur entdecken, erleben und erfahren
    Natascha Retzlaff und Susanne Haferkamp, NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F113
  • 11:15 Uhr: Kaffeepause
  • 11:30 Uhr: Naturerbe macht Schule – eine Schule macht sich auf den Weg,
    Andreas Moese, Umwelt-Bildungs-Initiative-OWL e.V. Matthias Schmitt, Stellvertretender Schulleiter, Gesamtschule Bad Lippspringe-Schlangen
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F113
  • 12:30 Uhr: Mittagspause mit Imbiss
  • 13:00 Uhr: Workshops – Biodiversität und Naturerleben in der Praxis
  • Workshop 1: „Von der Streuobstwiese in die schottischen Highlands“
    Projekte zum Thema Biodiversität in der Sek II, Dr. Andreas Stockey, Oberstufenkolleg Bielefeld
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F108
  • Workshop 2: Mit Wildnis wachsen - Verständnis und Verantwortung für die Vielfalt und Vernetzung der Basis des (Über) Lebens entwickeln
    Ein Angebot für Kita Grund- und Förderschule, Sek I/II, Natascha Retzlaff und Susanne Haferkamp Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Hörsaal C1
  • Workshop 3: Was flattert denn da? Fledermaus und Schmetterling unter die Lupe genommen, Biodiversität und Naturschutz in der Kita
    Grund- und Förderschule, Jan-Pierre Koch, Umweltzentrum Heerser Mühle
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Hörsaal C2
  • Workshop 4: Auf dem Weg zum Naturerbe – was brauchen Schulen dafür? Ein Angebot für die Sek I/II, Andreas Moese, Umwelt-Bildungs-Initiative-OWL e.V. Matthias Schmitt, Stellvertretender Schulleiter, Gesamt-schule Bad Lippspringe-Schlangen
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Hörsaal C3
  • 14:30 Uhr: Das nehme ich für meine Schule mit! Workshop-Reflexion und Ausblick
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Hörsaal C3
  • 15:00 Uhr: Ausklang und Verabschiedung
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Hörsaal C3

 

Moderation: Team Kampagne „Schule der Zukunft“ im RB Detmold

 

Ausrichter: Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW

Leitung:

Annika Mazziotti, NUA NRW

Jens Ohlemeyer, NUA NRW

Petra Giebel, NUA NRW

 

Anmeldung

bis zum 30. August 2017 bei der NUA online unter www.nua.nrw.de oder per E-Mail poststelle@nua.nrw.de sowie mit beiliegendem Anmeldebogen per Post oder per Fax an 02361/ 305-3340.

Die Kosten betragen 25,- €. Der Betrag ist bar vor Ort zu entrichten.

Für die angemeldeten Kampagneschulen, Kitas und Partner ist die Veranstaltung kostenfrei.

 

Organisatorische Fragen werden beantwortet unter

Tel. 02361/ 305-3304, -3040, -3344 oder per E-Mail an sdz@nua.nrw.de

 

Fachliche Fragen beantworten

Jens Ohlemeyer, Tel. 0176/64004034, jens.ohlemeyer@sdz-nrw.de

„Mein Geld im Griff!“

Schülerakademie Finanzkompetenz

Die Schülerakademie „Mein Geld im Griff!“ ist ein gemeinsames Angebot der Kampagne „Schule der Zukunft“ und des Netzwerkes Finanzkompetenz NRW.

Bei dieser Veranstaltung erhalten Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte zahlreiche Informationen und Tipps rund um das Thema Konsum und den richtigen Umgang mit Geld. Die Inhalte der Schülerakademie können sowohl vorbereitend als auch nachbereitend im Unterricht aufgegriffen werden. So werden zunächst die neuen Spiele des Netzwerks Finanzkompetenz „Geld regiert die Welt – regierst du dein Geld? – ein Strategiespiel rund um Geld für die Sek. I“ und „Groß geträumt, Konto geräumt – geht es auch anders? – ein Strategiespiel für die Sek. II vorgestellt und angespielt. Pro Schule darf ein Exemplar mitgenommen werden.

Kaufen und Konsum bestimmt in der heutigen Zeit das Leben der Jugendlichen. So verleihen sie mit ihren Konsumentscheidungen ihrer Persönlichkeit Ausdruck und prägen dadurch ihren Lebensstil aus. Zudem kann rund um die Uhr im Internet geshoppt werden und wir haben allzeit die Qual der Wahl. Unbewusst wird unser Konsumverhalten von Werbung, Kommunikation und Verkaufspraktiken beeinflusst.

In den Workshops für die Sekundarstufe I beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Frage, wie uns Kaufentscheidungen beeinflussen und wie sie sicher mit Geld umgehen können. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II schauen spielerisch in einem Praxistest, wie sie ihre Wünsche mit dem, was sie sich eigentlich leisten können, in Einklang bringen können. Zudem wird der Frage nachgegangen, ob wir in Zeiten der Gewinnmaximierung noch eine Chance haben, unsere Lebensgrundlage zu erhalten.

Diese Workshops orientieren sich an der neuen Rahmenvorgabe Verbraucherbildung, die mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 in den Schulen der Primarstufe und Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen umgesetzt werden soll. Verbraucherbildung ist außerdem ein wichtiges Element der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft lernen (2016-2020).

 

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer

Die Schülerakademie richtet sich an Schulen der Sek I und der Sek II sowie Berufskollegs. Eingeladen sind pro Schule bis zu fünf Schülerinnen und Schüler sowie begleitende Lehrkräfte. Mit der Anmeldung ist es notwendig, dass die Schülerinnen und Schüler sich bereits für einen Workshop am Vormittag sowie einen anderen am Nachmittag entscheiden.

Für die begleitenden Lehrerkräfte wird parallel zu den Workshops ein inhaltlicher Austausch angeboten.

 

 

Programm

  • 09:00 Uhr: Eintreffen in der Fachhochschule Bielefeld und Stehkaffee
  • 09:30 Uhr: Große Begrüßung aller Teilnehmenden des Tags der Bildung
    im Hörsaal Audi-Max
  • 10:00 Uhr: Begrüßung der Teilnehmenden der Schülerakademie
    Anika Mazziotti, NUA NRW, im Hörsaal Audi-Max
  • 10:10 Uhr: Mein Geld im Griff – Ist doch easy, oder? Jacob Risse, FunnyMoney, im Hörsaal Audi-Max
  • 10:30 Uhr: Vorstellung und Anspielen der neuen Finanzspiele des Netzwerks Finanzkompetenz, Dr. Marco Fileccia, NUA NRW, im Hörsaal Audi-Max
  • 11:00 Uhr: „Mein Geld im Griff!“ - Workshoprunde 1
  • Kauf ich was, bin ich was!? (Sek I)
    Diana Böhler-Bachmann, Verbraucherzentrale NRW
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D010
  • Turbokonsum, Postpaid und 8ung - Werbung, Konsum, Onlineshopping und Abzocke (Sek I)
    Rainer Bartonitschek, SKFM Kreis Gütersloh e.V.
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D012
  • Auf in die erste eigene Wohnung! (Sek II)
    Dorthe Etzien, Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Herford
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D017
  • Gemeinwohlökonomie - Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft!? (Sek II)
    Jan Spatzl, Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe Bielefeld
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum D018
  • 12:30 Uhr: Mittagspause mit Imbiss
  • 13:00 Uhr: „Mein Geld im Griff!“ - Workshoprunde 2
    zusätzlich zu den Workshops aus Runde 1:
  • Workshop für Lehrkräfte: „In-App-Käufe – Risiken der Überschuldung“
    Dr. Marco Fileccia, NUA NRW
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F113
  • 15:00 Uhr: „Finanzcheck-Talk“ – Diskussion mit Herrn Michael Hülsenbusch (angefragt). Vorstellung der Workshopergebnisse
    Moderation: Dr. Marco Fileccia, NUA NRW
    Veranstaltungsort: FH Bielefeld, Interaktion 1, Raum F113
  • 15:30 Uhr: Ausklang und Verabschiedung

 

Moderation: Annika Mazziotti, NUA NRW

 

Ausrichter: Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW

Leitung:

Annika Mazziotti, NUA NRW

Petra Giebel, NUA NRW

 

Anmeldung

bis zum 30. August 2017 bei der NUA online unter www.nua.nrw.de oder per E-Mail poststelle@nua.nrw.de sowie mit beiliegendem Anmeldebogen per Post oder per Fax an 02361/ 305-3340.

Die Veranstaltung ist nur für Schulen, die an der Kampagne Schule der Zukunft 2016-2020 angemeldet sind, möglich. Die Teilnahme ist für diese Schulen kostenlos. Fahrtkosten können übernommen werden.

Teilnehmen können Lehrkräfte mit bis zu fünf Schülerinnen/Schüler der Jahrgangsstufen 8-13 einer Schule.

Bei der Anmeldung ist es notwendig, dass die Schülerinnen und Schüler sich bereits für jeweils zwei Workshops sowie einen Ersatzwunsch entscheiden. Jede(r) soll dabei individuell wählen, die „en bloc-Anmeldung“ einer Schule zu den Workshops ist nicht sinnvoll.

 

Organisatorische Fragen werden beantwortet unter

Tel. 02361/ 305-3304, -3040, -3344 oder per E-Mail an sdz@nua.nrw.de

 

Fachliche Fragen beantworten

Annika Mazziotti, Tel. 0521/3935396, annika.mazziotti@sdz-nrw.de

Dr. Andreas Stockey, Tel. 0521/106-2801/2869, andreas.stockey@sdz-nrw.de

Jens Ohlemeyer, Tel. 0176/64004034, jens.ohlemeyer@sdz-nrw.de

Petra Giebel, Tel. 02361/305-3331, petra.giebel@nua.nrw.de